Profis und Praktiker aus dem Brandschutz sind sich einig:
die konstruktive Beschaffenheit der Aufladelöscher kann mit ganz wesentlichen sicherheitsrelevanten und ökonomischen Vorteilen aufwarten.




1

Immer dicht

Bei dieser Löscherbauart sind Undichtigkeiten nahezu ausgeschlossen. Eine wesentliche Eigenschaft für die zuverlässige Funktionsfähigkeit und damit Sicherheit des Löschers. Der Anschluss der Treibmittelflasche ist der einzige und nur sehr kleine abzudichtende Sektor in der Flaschenkonstruktion.


2

Immer entspannt

Durch das Zwei-Behälter-System steht das Gehäuse nicht ständig unter Druck und Spannung, Schweißnähte und die Behälterwand werden dauerhaft entlastet.



3

Immer locker

Die zusätzliche Durchmischung der Löschmittel – die Auflockerung des Pulvers oder die Verwirbelung der Schaumlösung – bringen eine bessere Löschleistung, wichtig besonders bei kritischen Einsatzbereichen wie Gefahrguttransporten.

4

Immer sicher

Die Armaturen des Aufladelöschers sind massiver ausgeführt, die Konstruktion ist robuster und der Aufladelöscher ist fallsicher.




Diese technischen Merkmale machen den Aufladelöscher konsequent langlebig und damit trotz höherer Anschaffungskosten ökonomisch und nachhaltig: „Entspanntes“ Material hält einfach länger, kann keinen Druck verlieren, ist widerstandsfähiger gegenüber Temperatureinflüssen und gut geeignet für häufige Transporte.

Daneben zeichnet sich die Aufladetechnik durch weitere Vorteile in der Handhabung und der Wartung aus.